navigation
Engagement
Über uns
Projekte
Mitarbeit
Spenden
Gönner
News
Unbenanntes Dokument

Projekt Life Essence Meat


Damit kostbare und lebenserhaltende Wasservorkommen von allen genutzt werden können.

Der Wasserverbrauch steigt ständig
Drei Viertel der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Die gesamte Wassermenge beträgt ca. 1.5 Mrd. km³. Davon macht das Salzwasser der Ozeane ungefähr 96% aus. Vom Süsswasservorkommen sind rund 2.5% im Eis der Pole gebunden und lediglich etwa 2% stehen als Grundwasser oder Wasser in Flüssen und Seen zur Verfügung. Im letzten Jahrhundert hat sich die Menschheit verdreifacht. Der Wasserverbrauch ist sogar um das Sechsfache gestiegen. Schätzungen ergeben, dass der Wasserverbrauch bis im Jahr 2025 weltweit um weitere 35 Prozent ansteigen wird.

Wasser für die Landwirtschaft statt für Menschen
Wasserarme Gebiete wie Afrika müssen mit sehr wenig Wasser auskommen. Es gibt bereits Gegenden mit ernsthaften Problemen bei der Wasserversorgung und der Kampf um Wasservorräte ist im Gange. Gerade in Ländern mit wenig Wohlstand werden bis zu 85% der Wasserressourcen für die Landwirtschaft genutzt, oft zur Erzeugung von Getreide oder Soja für Tierfutter.

1 kg Rindfleisch benötigt 15.000 Liter Wasser
Für die Produktion von 1 kg Getreide werden 400-3'000 Liter Wasser benötigt. Für die Produktion von 1 kg Fleisch braucht es bis zu 16 kg Getreide oder Soja. Man rechnet alles in allem mit 15'000 Liter Wasser, die nötig sind, um 1 kg Rindfleisch herzustellen. Allein für Nutztiere werden weltweit acht Prozent der Wasserressourcen verbraucht (FAO ‚Livestock’s Long Shadow‘, 2006).

Massentierhaltung ist hauptverantwortlich für die Gewässerverschmutzung
Europaweit ist die Massentierhaltung für beinahe 50 Prozent der Gewässerverschmutzung verantwortlich. Umgerechnet entstehen bei der Produktion von 1 kg Fleisch 15 kg Gülle. Das Nitrat aus der Gülle entweicht als Ammoniakgas auch in die Luft und fällt mit dem so genannten sauren Regen wieder auf die Erde zurück. 64% des Ammoniaks in der Luft werden durch die Nutztierhaltung verursacht (FAO ‚Livestock’s Long Shadow‘, 2006). Die Auswirkungen des sauren Regens sind für Boden, Pflanzen und Gewässer fatal. Der saure Regen wäscht im Boden giftige Mineralien aus, welche Pflanzen und Gewässer vergiften. Saure Böden führen zu Nährstoffmangel und Krankheiten bei Pflanzen. Die Vegetation leidet, Gewässer werden ihrer Leben spendenden Funktionen beraubt.












Menschheit und Gesundheit
Umwelt und Tierschutz
Fakten zu Mensch und Umwelt
Hunger und Mangel
Regenwald
CO2-Kollaps
Wasser
Plünderung und Kriege
Fakten zur Tierhaltung
50 Mrd. Masttiere pro Jahr
Tiertransporte
Ausbeutung der Meere
Krankheiten und Seuchen
Massenvernichtung von Tieren
Im Fokus: Tierexperimente
Life Essence Meat Informationen
Aus den Medien
Ihr Wissen
Ihr Input