navigation
Engagement
Über uns
Projekte
Mitarbeit
Spenden
Gönner
News
Home > Projekte > Projekt Life Essence Meat > Krankheiten und Seuchen
Unbenanntes Dokument

Projekt Life Essence Meat


Damit Menschen vor gesundheitlichen Schäden bewahrt werden.

Rottet sich die Menschheit selbst aus?
BSE, SARS und Vogelgrippe, bekannt seit 1985, 2002 bzw. 2003, sind Krankheiten unserer Zeit. Diese durch Viren verursachten, hoch ansteckenden Krankheiten sind bekanntlich auf den Menschen übertragbar. Unzumutbare hygienische Verhältnisse und infiziertes Futter bei der Massentierhaltung fördern die schnelle Verbreitung der Krankheitserreger. Ein weithin bekanntes Beispiel ist die Schweinegrippe, welche sich, von Mexiko ausgehend, rasend schnell verbreitet und auf andere Staaten übertragen hat. Dabei ist ein neuer H1N1-Virustyp aufgetreten, welcher direkt von Mensch zu Mensch übertragbar ist. Dieser neue Virustyp trägt das Erbgut eines menschlichen Grippevirus, des Vogelgrippevirus und zweier Schweinegrippeviren in sich. Die Vermischung des Erbguts dieser Viren erfolgte, nachdem sich Schweine sowohl mit dem menschlichen Grippevirus wie auch mit dem Vogelgrippevirus infiziert haben. Dadurch ist ein gänzlich neues Virus entstanden, welches, als Folge der direkten Übertragbarkeit von Mensch zu Mensch, ein weit grösseres Pandemiepotenzial aufweist als zum Beispiel das Vogelgrippevirus H5N1.

Fleischkonsum und Zivilisationskrankheiten hängen zusammen
Viele Zivilisationskrankheiten sind parallel zum stetig ansteigenden Fleischkonsum vermehrt aufgetreten. Fleischkonsum ist für Krankheiten wie Krebs, Gicht, Osteoporose, Arteriosklerose und Herz-Kreislauf- Störungen mitverantwortlich. Ein Zuviel an Omega-6-Fettsäuren, die im Fleisch vorkommen, erhöht das Risiko für zu hohe Cholesterinwerte und Alzheimer-Erkrankungen.

In tierischen Produkten enthaltene Arachidonsäure bildet Stoffe, die zu Neurodermitis, Dünn- und Dickdarmerkrankungen, Asthma, Arthritis, Arthrose und Rheumaerkrankungen führen können.
Konzentrierte Schadstoffe wie Dioxin, welche die Masttiere in ihrem Organismus angesammelt haben,  werden beim Verzehr von Fleisch im menschlichen Körper wiederum konzentriert. Viele der Schadstoffe können nicht mehr ausgeschieden werden. Antibiotika werden als Medikamente und Wachstumsförderer in Mastbetrieben verwendet. Über das Fleisch gelangen antibiotikaresistente Viren und Bakterien in den menschlichen Darm und verursachen Krankheiten, gegen welche die Schulmedizin machtlos ist.


Der Konsum von Fleisch getöteter Tiere kann krank machen oder sogar tödlich sein. Mit der Unterstützung von Life Essence Meat unternehmen Sie etwas dagegen.










Menschheit und Gesundheit
Umwelt und Tierschutz
Fakten zu Mensch und Umwelt
Hunger und Mangel
Regenwald
CO2-Kollaps
Wasser
Plünderung und Kriege
Fakten zur Tierhaltung
50 Mrd. Masttiere pro Jahr
Tiertransporte
Ausbeutung der Meere
Krankheiten und Seuchen
Massenvernichtung von Tieren
Im Fokus: Tierexperimente
Life Essence Meat Informationen
Aus den Medien
Ihr Wissen
Ihr Input